Zurück

Adresse der Einrichtung

Straße: Seilerstr. 3
Ort, PLZ: 38440 Wolfsburg

Ansprechpartner

Gisela Neumann

Tel.: 05361 89398-33

E-Mail schreiben

MUT(ti) im Beruf - Migrantenmütter steigen ein

MUT(ti) im Beruf - Migrantenmütter steigen ein

Beschreibung der Institution

MIT UNSEREM PROJEKT WOLLEN WIR...

 

... für Mütter mit Migrationshintergrund zwischen dem Netzwerk der aufnehmenden und betreuenden Projekte und dem lokalen Arbeitsmarkt eine Brücke bauen. Dabei sollen in verschiedenen Qualifizierungsmodulen ggf. vorhandene Hemmnisse abgebaut werden, bevor die Mütter über passgenaue Praktika mit den Arbeitgebern in Kontakt gebracht werden.

Im Vorfeld der Praktika werden die Arbeitgeber auf die Zielgruppe und deren individuelle Besonderheiten vorbereitet und es werden gemeinsam Lösungen für eine möglichst reibungslose Integration entwickelt.

 

Das Projekt läuft von September 2015 bis Dezember 2018.

 

Unser Projekt richtet sich an Mütter mit Migrationshintergrund, die

- über 25 Jahre alt sind,

- alleinerziehend sind oder in Partnerschaft leben,

- in das Erwerbsleben einsteigen oder zurückkehren möchten,

- häufig über einen anerkannten Berufsabschluss verfügen und

bisher oft nicht adäquat ihrer Qualifikation entsprechend beschäftigt waren.

 

 

WIR BIETEN

 

... für die Mütter eine zunächst sechsmonatige Teilnahme am Projekt, mit der Option der Verlängerung für weitere sechs Monate an.

Im Anschluss an eine individuelle Anamnesephase (Kompetenzfeststellung) besteht die Möglichkeit, in verschiedenen Qualifizierungsmodulen (z. B. Bewerbungen/ Vorstellungsgespräche, Arbeitsmarkt in Deutschland/ Wolfsburg, berufsbezogenes Sprachtraining, EDV-Training, etc.) Fähigkeiten und Kompetenzen zu erwerben, die für eine erfolgreiche Integration hilfreich sind.

Während der gesamten Zeit werden die Mütter durch die Projektkoordinatorin begleitet, beraten und, wenn gewünscht, auch nach einer Arbeitsaufnahme ein weiteres halbes Jahr unterstützt.

 

Neben Angeboten für Mütter bieten wir auch den Lebenspartnern und Kindern die Möglichkeit, bei den individuellen Beratungsgesprächen und Vorträgen externer Fachleute (z. B. aus Beratungsstellen) dabei zu sein.

 

Anfahrt und Routenplanung